Strassenbeleuchtung

Strassenbeleuchtung

Als Strassenbeleuchtung wird der öffentliche Dienst genannt, der die Beleuchtung öffentlicher Straßen, Parks und anderer Räume sicherstellt. Auch eine Lampe auf einem Grundstück fällt unter diesen Begriff. Die Straßenbeleuchtung hilft bei der Verminderung von Unfällen, weil gut ausgeleuchtete Straßen die Sicherheit erhöhen.

Architekturbeleuchtung

Unter Architekturbeleuchtung versteht man eine Reihe von Techniken zur Lichtbehandlung. Sie zielen darauf ab, verschiedene Räume im Innen- oder Außenbereich einer Architektur unter Zuhilfenahme der Elektrotechnik im Zusammenhang mit der Gestaltung von Beleuchtungssystemen zu beleuchten. Das schließt natürliches, elektrisches und künstliches Licht ein. Künstliches Licht wird nicht länger als ein einfaches Werkzeug gesehen, das Verwendung findet, jederzeit Licht bereitzustellen. Es ermöglicht in der Nacht Aktivitäten nachzukommen. Die Beleuchtung wurde zu einer künstlerischen Ressource zum Werkzeug, da es der Architektur ermöglicht, mit Mustern zu spielen und sich ästhetisch in die Umgebung einzufügen. Die Architekturbeleuchtung konzentriert sich auf grundlegende Aspekte der Beleuchtung von Gebäuden oder Räumen. Zum einen ist da der ästhetische Reiz eines Gebäudes. Weiter der ergonomische Aspekt. Dann die Frage der Energieeffizienz. Man kann einstellen, Licht nicht durch “Überbelichtung“ zu verschwenden. Entweder durch unnötige Beleuchtung von leeren Räumen oder durch zu hellem Licht, was für die Ästhetik oder der Aufgabe nicht zuträglich ist.

LED Straßenbeleuchtung

Eine LED Straßenbeleuchtung ist eine integrierte Leuchte, die Leuchtdioden als Lichtquelle verwendet. Diese werden als integrierte Leuchten betrachtet, da der Leuchtenhalter und die Leuchte in den meisten Fällen keine separaten Teile sind. In der Fertigung wird die LED Einheit auf einer Platte versiegelt und mit einem Kühlkörper am LED-Panel montiert, um ein integrierter Beleuchtungskörper zu werden. Diese sind auch als Bodeneinbaustrahler erhältlich. Die meisten LED-Straßenlampen haben eine Linse auf der LED-Platte, die entworfen wurde, damit sie ihr Licht in einem rechteckigen Muster ausgibt. Das ist ein Vorteil im Vergleich zu traditionellen Straßenlampen, die typischerweise einen Reflektor auf der Rückseite einer Natriumdampf-Hochdrucklampe haben. LEDs sind für ihre extrem lange Lebensdauer von bis zu 100.000 Stunden bekannt.

 

Verschiedene Designs wurden entwickelt, um mehrere Arten von LEDs in einer Leuchte integrieren. So finden entweder einige wenige Hochleistungs-LEDs oder viele Niedrigleistungs-LEDs Verwendung. Die Form der LED-Straßenleuchte hängt von mehreren Faktoren ab, wie der LED-Konfiguration und dem ästhetischen Design. Einer der Gründe des Einsatzes von LED Straßenbeleuchtung ist die Energieeffizienz. Am Beispiel einer Leuchte, die 100 Watt benötigt, kann man mit einem LED Bodeneinbaustrahler die gleiche Leuchtdichte wie mit herkömmlichen Technologie erzeugen, bei nur der Hälfte des Verbrauchs. Die LED-Beleuchtung fällt normalerweise nicht aus, sondern sinkt langsam in der Lichtausgabe. Es wird geschätzt, dass die Installation von energieeffizienter Straßenbeleuchtung die jährlichen Kohlendioxidemissionen um 1,2 Millionen Tonnen reduzieren könnte, was einer Abnahme von 212.000 Fahrzeugen von der Straße entspricht.

 

Da LED-Beleuchtungskörper normalerweise weniger Licht erzeugen, ist es wichtig, ein gut verteiltes Beleuchtungsmuster zu verwenden, um die gleiche Beleuchtung wie bei konventionellen Lumen mit höherer Lichtausbeute zu erzielen. Zum Beispiel können verschiedene LEDs in einer Leuchte verschiedene Punkte auf der Straße anstrahlen.

Besuchen Sie die Website für weitere Informationen: Strassenbeleuchtung