Maennerwissen

Reparatur in einer Autowerkstatt: Das muss beachtet werden

Nicht selten liest man Artikel über Abzocke bei Autoreparaturen. Zwischen den vielen seriösen und guten Autowerkstätten gibt es leider immer noch zahlreiche schwarze Schafe. Teilweise liest man von schlampiger Arbeit, überhöhten Preisen und abgerechneten Leistungen, welche gar nicht geplant waren. Es können viele Ärgernisse vermieden werden, wenn man ein paar Grundregeln beachtet.

Man sollte zunächst im Vorfeld mit der Werkstatt absprechen, was genau an dem Auto gemacht werden muss und dies schriftlich festzuhalten, das kann auch in Form von einem Kostenvoranschlag geschehen. Ein Kostenvoranschlag ist im Gegensatz zu einem Angebot bindend. Die Kosten von einem Kostenvoranschlag können aus juristischer Sicht nur dann überzogen werden, wenn sonst eine Reparatur unmöglich gewesen wäre. Zudem ist es wichtig auch eine Rückrufnummer zu hinterlassen, damit bei unerwarteten Problemen die Werkstatt schnell Kontakt aufnehmen kann.

Hat man eine Reparatur in Auftrag gegeben, sollte man darauf achten, dass einem die ersetzen Alt-Teile am Ende der Reparatur auch vorgelegt werden.

Viele Laien können viele Punkte auf einer Abschlussrechnung oft nicht nachvollziehen, deswegen ist es ratsam sich bei der Abholung von dem KFZ-Meister die einzelnen Punkte bei Unklarheiten erklären zu lassen.

Bei der Wahl von einer Autowerkstatt sollte man unbedingt auch auf Bewertungen im Internet achten. Sucht man beispielsweise nach Autoreparatur Zürich , findet man eine Liste mit verschiedenen Autowerkstätten. Sie können sich nun eine Werkstatt mit vielen positiven Bewertungen heraussuchen.