Maennerwissen

Moringa – Ein kleiner Wunderbaum für Ihre Gesundheit

Über die letzten Jahre ist die natürliche Heilkunde von Pflanzen immer mehr in den Fokus gerückt. Statt zu irgendwelchen chemischen Kapsuln und Tabletten zu greifen, behandeln etliche Menschen Leiden lieber mit natürlichen Methoden. Ein eher unbekannter Vertreter unter den Heilpflanzen ist Moringa. Die Pflanze wird auch gern als „Wunderbaum“ oder „Lebensbaum“ bezeichnet und ist ähnlich wie Ghee, denn sie bietet viele unterschiedliche Vorteile für Ihren Körper. Wir zeigen Ihnen welche.

 

Die Wirkung von Moringa

Die Wirkung von Moringa ist vielfältig, weshalb sie in etlichen Bereichen zum Einsatz kommt. In erster Linie kann Ihnen die Pflanze gegen zahlreiche Krankheiten und Beschwerden helfen. Hier nur einige Beispiele: Magenbeschwerden, Kopfschmerzen, Unterernährung, Bluthochdruck oder Schilddrüsenerkrankungen. Insofern wirkt sich Moringa positiv auf Ihre Gesundheit aus, was an den zahlreichen Nährstoffen innerhalb der Pflanze liegt. So hat Moringa 25x mehr Eisen als Spinat, 17x mehr Kalzium als Milch und sogar 15x mehr Kalium als eine Banane. Aber auch Eiweiß, Vitamin C und Vitamin A sind enthalten, genauso wie etliche essenzielle Aminosäuren. Aber aufgepasst: Diese hohe Konzentration an Nährstoffen finden Sie nur bei frischem Moringa. Oftmals wird die Pflanze aber nur in getrockneter Form sowie als Kapseln angeboten. Zwar nimmt der Nährwert ein wenig ab, dennoch erhalten Sie noch viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe.

 

Weitere Wunder des Wunderbaums

Gerade ein Bereich profitiert von Moringa: Abnehmen. Die Pflanze wirkt leicht sättigend und kann sogar eine negative Energiebilanz ausgleichen. Fühlen Sie sich aufgrund einer Diät also schlapp und müde, bringt Sie Moringa wieder auf Vordermann. Über Kalorien müssen Sie sich keine Gedanken machen, denn Ihr Körper verbrennt mehr Energie beim Verdauen der Pflanze, als er überhaupt aufnimmt. Insofern wird von einer negativen Energiebilanz gesprochen. Selbst im Bereich Beauty ist Moringa heute nicht mehr wegzudenken. Bereits im alten Ägypten wurde das Öl aus den Samen genutzt, um sich zu pflegen. Dabei wirkt die Pflanze rückfettend und bewirkt sogar einen Anti-Aging-Effekt. Sie können damit also Ihrer Haut etwas Gutes tun und jene reinigen, pflegen und erhalten. Selbst Ihre Haare profitieren von Moringa.

 

Die Einnahme

Wie bereits erwähnt, gibt es Moringa als Tee oder in Kapselform. Zu empfehlen ist der Tee, wobei das Wasser nicht heißer als 80 Grad sein darf. Ansonsten gehen die positiven Effekte der Pflanze verloren. Lassen Sie die getrocknete Pflanze für etwa drei bis fünf Minuten im Wasser ziehen und genießen Sie dann Ihren Tee. Geschmacklich erinnert Moringa an Brennnesseln. Die Kapseleinnahme ist hingegen praktisch, wenn Sie Ihrem Körper schnell Moringa zuführen wollen.