Must-see Landmarks and Monuments in Berlin

Berlin, the largest and the capital city of Germany, is a beautiful city rich with historic points. The buildings of Berlin are the proof of the glorious architecture of the city. If you are visiting Berlin with your family, you should look to visit the landmarks and monuments in the city that are becoming the most popular tourist destinations in Berlin. Here are a few landmarks in Berlin that you should definitely visit in Berlin.

Brandenburg Gate

It is the 18th-century neoclassical monument in Berlin built after the temporary restoration of law and order during the Batavian Revolution. The Brandenburg Gate gives the best view in the night time when the lights are on and the walls shine brightly. There is also a park behind this grand monument which is ideal for jogging, walking, and even a family day out. Your trip to Berlin is incomplete if you skip this place.

Victory Column

Victory Column was built as a symbol of victory in the Danish Prussian War. It is located in the center of Berlin. There are 285 steps that lead you to the top of the monument. From the top, you get an amazing view of the Brandenburg Gate. Not only the Brandenburg Gate, but the whole city looks fascinating from the top of the Column.

East Side Gallery

East Side Gallery is the world’s biggest open air gallery showcasing the art work of 106 international artists. The gallery section spreads to 1.3 kilometers of the original wall. This wall is a symbol of an entire era that ended long ago. Locals as well as tourists from around the world visit this place. For art lovers, this gallery is nothing less than a heaven on earth. You can take pictures here and witness the bygone era closely.

Reichstag Dome

Reichstag Dome is a symbol of brilliant architecture. This monument is always flooded with visitors and this is the reason why you need to make an online reservation to get in. However, the entry is free. From the top of Reichstag Dome, you can have a look at the picturesque views of the city and watch the sunset.

Memorial to the Murdered Jews of Europe

This is a very special place and it was built as a homage to the murdered Jews of Europe. The monument reminds of the murdered Jews. The monument was inaugurated in May 2005, sixty years after the end of the World War II. Located in the south of Brandenburg Gate, you should visit this place to pay tribute to the killed.

These are some places in Berlin that you should visit. Although you can visit them in one go, the best way to do is to stay in a budget hotel in Berlin, enjoy some tasty food and visit one place at a time. It will allow you to know more in detail about the landmark and you will learn about its importance as well.

 

Besuchen Sie die Website für weitere Informationen: Must-see Landmarks and Monuments in Berlin

Top 3 Tourist Attractions in Frankfurt

Every city in this world has something unique and different to offer to locals and the tourists. Be it historical sites, food, recreational areas or other things, each city holds its own identity. Same is the case with Frankfurt. Frankfurt, besides being a beautiful city, is the most important commercial and economic center in Europe. Frankfurt is also considered as a global city and this is the reason why it is always in the list of the top ten best cities in the world to live and do business in. There are tons of attractions in this city. If you are planning to visit Frankfurt or are already in the city staying in a hotel, you should look to visit these following top tourist attractions in Frankfurt. Each of these is always flooded with tourists, so be prepared for that.

The Römerberg

Located in the heart of Frankfurt’s Old Town Altstadt, The Römerberg is a square having Justice Fountain at its center. This is Frankfurt’s most scenic public square and thousands of people visit this place each day. Not to forget, this is the busiest pedestrian zone of the city and it is also the home of many tourist attractions. There are many Kulturschrins you can see which are a form of open-fronted shops that were common throughout the old town. Besides the shops, there is a complex of 11 different old buildings of the 15th to 18th centuries. This is the place that you should look to visit in the night time.

Goethe House & Museum

Frankfurt also holds the credit for being the birthplace of Germany’s greatest writer Johann Wolfgang von Goethe. The Goethe House is the place where he was born and lived until 1765. The house tells a different story of the people who once lived in this place. The house is now a museum named after his name. Here you can find artwork of his time and see the place where he wrote most of his famous art pieces.

Senckenberg Natural History Museum

When it comes to Frankfurt, you will see that the history is preserved in every corner of the city. Senckenberg Natural History Museum is one of the most modern museums of natural history in the entire Europe. This museum holds several displays relating to the evolution of organisms, large dinosaurs, and many other artworks portraying the development of mankind. If you do not understand their language, you can also hire a translator or take English Language Tours.

These are top three tourist attractions in Frankfurt. Not only are these very close to some of the finest hotels, but are extremely popular, so if you plan to go there by foot, you can easily do so. Don’t forget to take your camera with you because at these places, you will get several opportunities to capture the moments in the lens of your camera.

More information about a budget hotel in Frankfurt? Follow the link. 

 

Besuchen Sie die Website für weitere Informationen: Top 3 Tourist Attractions in Frankfurt

Frankfurt ohne Budget erforschen

Auch wenn die Stadt der Banker und Millionäre sehr teuer sein kann, gibt es genügend Sehenswürdigkeiten, die man auf jeden Fall besichtigen sollte und kann auch ohne viel Budget. Zwar gibt es die Frankfurt Card, mit der man unglaublich viele Rabatte auf gewisse Sehenswürdigkeiten bekommt und teilweise auch vergünstigt essen kann, allerdings möchte man als Student oder Tourist, der nicht viel Geld übrig hat, auch nicht viel Geld ausgeben. Deswegen ist es umso besser, dass Frankfurt, wie auch Berlin oder München, kostenfrei zu erforschen ist. Oder buchen Sie ein günstiges Hotel Aufenthalt in Moxy Hotel Frankfurt Eschborn.

Sicherlich haben Sie schon etwas von der Skyline Frankfurts gehört. Diese ist auch der Grund, weshalb man Frankfurt Mainhatten nennt, abgeleitet von Manhattan, der Stadt in Amerika. Des Weiteren fließt logischerweise der Main durch Frankfurt am Main, was auch gleich das erste Ziel sein könnte. Der Fluss ist wirklich sehr angenehm gestaltet worden und man kann auf den Brücken tolle Fotos schießen oder sich einen Überblick über all die Hochhäuser verschaffen. Ein kleiner Insider-Fakt am Rande: bislang sind alle Hochhäuser mit einem gewerblichen Zweck verbunden. Es sollen aber, mit den neuen Bauplänen Frankfurts, diverse Luxushochhäuser entstehen. Eine Nacht über den Wolkenkratzern Frankfurts zu verbringen, ist sicherlich das Geld wert.

Das Museumsufer

Frankfurt hat entlang des Mains unglaublich viele Museen. Genau dafür ist Frankfurt auch bekannt. Das Ufer wird teilweise das Museumsufer genannt und man findet hier entlang unglaublich viel Kultur. Wenn Sie das Ufer entlanggehen, dann sehen Sie das Deutsche Filmmuseum, das Museum für Kommunikation, das Jüdische Museum, das Ikonen Museum und das Deutsche Architekturmuseum. Doch nicht nur dieser Aspekt macht das Ufer äußerst interessant, sondern auch die Bauten und die Architektur sind sehr attraktiv. Es stehen nämlich entlang des Mains historische Bürgerhäuser, die im Laufe der Zeit modernisiert wurden. Allerdings gibt es auch etliche neue, moderne Häuser, die die moderne Architektur wiederspiegeln. Hier entlang zu gehen, gibt einem das Gefühl, durch die Vergangenheit zu laufen. Vor allem, wenn es bereits etwas dunkler wird und die Häuser beleuchtet werden, entfaltet sich die volle Atmosphäre viel besser.

Der Römer

Nun wird es etwas historisch, was nicht bedeutet, dass es gleich langweilig wird. Ganz im Gegenteil der Römer, eine Statue in Frankfurt, hat eine wirklich spannende Geschichte hinter sich, die eigentlich ein jeder kennen sollte. Der Römer beschreibt eigentlich das Rathaus in Frankfurt. Dieses besteht seit dem 15. Jahrhundert und ist eines der Wahrzeichen Frankfurts mit seiner Treppengiebelfassade. Das Besichtigen des Gebäudes von außen ist kostenfrei möglich, wohingegen das Betreten Geld kostet.

Das Bankenviertel Frankfurts

Letztlich sollten Sie das Bankenviertel Frankfurts aufsuchen und da mal durchgehen. Schließlich ist Frankfurt bekannt dafür, dass dort die großen Banken Ihren Hauptsitz haben und auch die deutsche Börse ist hier stationiert. Zwar gibt es auch eine Börse in Stuttgart, allerdings ist die Börse in Frankfurt um einiges größer und renommierter. Diese kann man relativ kostengünstig mit der Frankfurt Card besichtigen. Sollte man dafür kein Geld übrig haben, dann kann man dennoch den Bären und den Bullen, die symbolisch für die Richtung des DAX stehen, anschauen. Hier lassen sich wirklich super Fotos schießen, zumal die Börse direkt in der Innenstadt ist.

Besuchen Sie die Website für weitere Informationen: Frankfurt ohne Budget erforschen

Frankfurt ohne Budget erforschen

Auch wenn die Stadt der Banker und Millionäre sehr teuer sein kann, gibt es genügend Sehenswürdigkeiten, die man auf jeden Fall besichtigen sollte und kann auch ohne viel Budget. Zwar gibt es die Frankfurt Card, mit der man unglaublich viele Rabatte auf gewisse Sehenswürdigkeiten bekommt und teilweise auch vergünstigt essen kann, allerdings möchte man als Student oder Tourist, der nicht viel Geld übrig hat, auch nicht viel Geld ausgeben. Deswegen ist es umso besser, dass Frankfurt, wie auch Berlin oder München, kostenfrei zu erforschen ist. Oder buchen Sie ein günstiges Hotel Aufenthalt in Moxy Hotel Frankfurt Eschborn.

Sicherlich haben Sie schon etwas von der Skyline Frankfurts gehört. Diese ist auch der Grund, weshalb man Frankfurt Mainhatten nennt, abgeleitet von Manhattan, der Stadt in Amerika. Des Weiteren fließt logischerweise der Main durch Frankfurt am Main, was auch gleich das erste Ziel sein könnte. Der Fluss ist wirklich sehr angenehm gestaltet worden und man kann auf den Brücken tolle Fotos schießen oder sich einen Überblick über all die Hochhäuser verschaffen. Ein kleiner Insider-Fakt am Rande: bislang sind alle Hochhäuser mit einem gewerblichen Zweck verbunden. Es sollen aber, mit den neuen Bauplänen Frankfurts, diverse Luxushochhäuser entstehen. Eine Nacht über den Wolkenkratzern Frankfurts zu verbringen, ist sicherlich das Geld wert.

Das Museumsufer

Frankfurt hat entlang des Mains unglaublich viele Museen. Genau dafür ist Frankfurt auch bekannt. Das Ufer wird teilweise das Museumsufer genannt und man findet hier entlang unglaublich viel Kultur. Wenn Sie das Ufer entlanggehen, dann sehen Sie das Deutsche Filmmuseum, das Museum für Kommunikation, das Jüdische Museum, das Ikonen Museum und das Deutsche Architekturmuseum. Doch nicht nur dieser Aspekt macht das Ufer äußerst interessant, sondern auch die Bauten und die Architektur sind sehr attraktiv. Es stehen nämlich entlang des Mains historische Bürgerhäuser, die im Laufe der Zeit modernisiert wurden. Allerdings gibt es auch etliche neue, moderne Häuser, die die moderne Architektur wiederspiegeln. Hier entlang zu gehen, gibt einem das Gefühl, durch die Vergangenheit zu laufen. Vor allem, wenn es bereits etwas dunkler wird und die Häuser beleuchtet werden, entfaltet sich die volle Atmosphäre viel besser.

Der Römer

Nun wird es etwas historisch, was nicht bedeutet, dass es gleich langweilig wird. Ganz im Gegenteil der Römer, eine Statue in Frankfurt, hat eine wirklich spannende Geschichte hinter sich, die eigentlich ein jeder kennen sollte. Der Römer beschreibt eigentlich das Rathaus in Frankfurt. Dieses besteht seit dem 15. Jahrhundert und ist eines der Wahrzeichen Frankfurts mit seiner Treppengiebelfassade. Das Besichtigen des Gebäudes von außen ist kostenfrei möglich, wohingegen das Betreten Geld kostet.

Das Bankenviertel Frankfurts

Letztlich sollten Sie das Bankenviertel Frankfurts aufsuchen und da mal durchgehen. Schließlich ist Frankfurt bekannt dafür, dass dort die großen Banken Ihren Hauptsitz haben und auch die deutsche Börse ist hier stationiert. Zwar gibt es auch eine Börse in Stuttgart, allerdings ist die Börse in Frankfurt um einiges größer und renommierter. Diese kann man relativ kostengünstig mit der Frankfurt Card besichtigen. Sollte man dafür kein Geld übrig haben, dann kann man dennoch den Bären und den Bullen, die symbolisch für die Richtung des DAX stehen, anschauen. Hier lassen sich wirklich super Fotos schießen, zumal die Börse direkt in der Innenstadt ist.

Besuchen Sie die Website für weitere Informationen: Frankfurt ohne Budget erforschen