Maennerwissen

Heizung und Sanitär – Diese Tipps helfen weiter

Unabhängig davon, ob Sie das alte Heizsystem in einem alten Gebäude ersetzen oder ein neues Heizsystem in einem neuen Gebäude installieren möchten, wenn Sie die Heizung selbst installieren, können Sie viel Geld sparen. Um jedoch nach dem Anschließen eine angenehme Wärme in allen Räumen gleichmäßig zu verteilen, sollten bei der Installation einige Dinge beachtet werden. Am Anfang ist immer die Frage, welche Art von Heizung Sie verwenden möchten. Die klassischen Varianten der Gas- und Ölheizung glänzen zu geringeren Anschaffungskosten, werden jedoch von steigenden Kraftstoffpreisen beeinflusst. Sie eignen sich jedoch besonders für Altbauten, bei denen das vorhandene Heizsystem problemlos durch moderne und effizientere Brennwertkessel ersetzt werden kann. Vorteile: Die meisten dieser Geräte sind mit vorhandenen Rohrleitungs- und Kühlersystemen kompatibel.

Darüber hinaus können Sie insbesondere in alten Gebäuden ein Pelletheizsystem verwenden. Es ist umweltfreundlicher und hat geringere Wartungskosten. Bei der Installation der Heizung ist jedoch zu beachten, dass zur Lagerung der Partikel ein separater Raum erforderlich ist. Wenn Sie jedoch Ihr eigenes Heizsystem in einem neuen Gebäude installieren möchten, wird besonders ein Modell mit nachwachsenden Rohstoffen empfohlen. Dies sind beispielsweise Wärmepumpenmodelle, Solarthermie oder Photovoltaikanlagen. Unabhängig davon, für welches Heizsystem Sie sich entscheiden, sollten Sie sich vor der Installation eine Frage stellen und diese wahrheitsgemäß beantworten: Kann ich das tun?

Da es sich bei Heizungen um komplexe Systeme handelt und man viel Fachwissen mitbringen sollte, sollte man sich die Frage ehrlich beantworten. Zusätzlich können je nach System Schweißarbeiten und Spezialwerkzeuge erforderlich sein. Wir raten eher davon ab solch eine Montage selber durchzuführen. Wir raten hier lieber dazu dies den Profis zu überlassen, somit haben Sie später keine Probleme und stets die höchste Effizienz. Heizung und Sanitär sollten als Thema nicht unterschätzt werden.