Maennerwissen

Die fünf häufigsten Fehler beim Tragen von Mundschutzmasken

Zu Beginn des Jahres 2020 brach in Wuhan in China das Coronavirus aus. Seitdem hat sich dieses gefährliche Virus über Thailand und Frankreich über die ganze Welt verbreitet. Seit März 2020 ist Deutschland mit betroffen und seitdem gibt es Millionen von Infizierten. Bis heute waren ungefähr2.5 Millionen Menschen in Deutschland mit dem Coronavirus infiziert, davon sind ca. 2.3 Millionen Menschen genesen. Insgesamt gab es ungefähr 65.000 Todesfälle in Deutschland, welche sich auf das Coronavirus zurückführen lassen. Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken, hat die deutsche Regierung verschiedene Regeln erlassen. Die erste wichtige dieser Regeln befasst sich mit dem Thema „Abstand halten“. Jeder deutsche Bürger muss 1,5 bis 2 Meter Abstand von jedem anderen Bürger halten. Weiterhin soll das „Hygienekonzept eingehalten werden“. Dieses sieht vor, dass sich jeder in regelmäßigen die Hände wäscht und desinfiziert. Drittens und letztens hat die deutsche Regierung die „Maskenpflicht“ eingeführt. Jeder Mensch muss beim Betreten öffentlicher Gebäude oder in der Nähe von vielen Menschen eine Mundschutzmaske tragen. Diese Maßnahmen helfen die schnelle Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, da sich dieses Virus über Tröpfchen übertragt. Diese Tröpfchen werden von jedem Menschen unbewusst beim Atmen, Sprechen, Husten oder Niesen übertragen und dann von anderen Menschen über die empfindlichen Schleimhäute aufgenommen.

Wie schützen uns die Mundschutzmasken?

Wie bereits gesagt, übertragt sich das gefährliche Virus über Tröpfchen. Die Mundschutzmasken Schützen zum einen den Träger, indem dieser keine Tröpfchen von außen aufnehmen kann. Da die Schleimhäute in Mund und Nase bedeckt sind, gibt es kaum eine Möglichkeit für die Tröpfchen in den Organismus einzudringen.  Weiterhin werden die Mitmenschen ebenfalls geschützt, da der Träger keine Tröpfchen ausstoßen kann, da die Mundschutzmaske vor dem Mund dies verhindert. Um ausreichend geschützt zu sein, sollte jeder einen sicheren FFP2 Mundschutz haben.

Die Top 5 Fehler

Eine Agentur für Online Internet Marketing hat die Top 5 Fehler beim Tragen einer Mundschutzmaske untersucht. Der erste große Fehler ist, dass lediglich der Mund bedeckt wird. Jedoch müssen Mund und Nase bedeckt sein, um einen ausreichenden Schutz zu gewährleisten. Zweitens sollte die Maske nicht von innen berührt werden. Viele Menschen packen ihre Maske häufig von innen an und bringen so die Viren an die Innenseite. Drittens ist es wichtig, dass die Maske eng anliegt und keine freien Stellen bleiben. Dies schützt den Träger vor den gefährlichen Tröpfchen. Viertens bieten die beliebten Stoffmasken keinen ausreichenden Schutz. Diese Masken genügen nicht den medizinischen Anforderungen der deutschen Regierung und sollten nicht mehr verwendet werden. Fünftens und letztens sollte man nicht in eine billige Maske investieren. Häufig haben diese Masken eine niedrige Qualität und bieten keinen guten Schutz. Meine Empfehlung ist eine hochwertige FFP2 Maske.