Maennerwissen

Sage Kaffeemaschinen & warum Sie definitiv noch keine kaufen sollten.

Salbei-Kaffeemaschinen erfreuen sich von Jahr zu Jahr wachsender Beliebtheit, und es sind Maschinen, mit denen ich schon einige praktische Erfahrungen gesammelt habe. Die Tatsache, dass Sie gerade Ihren Weg hierher gefunden haben, indem Sie nach Sage-Kaffeemaschinen gegoogelt haben, bedeutet wahrscheinlich, dass Sie gute Dinge über Sage-Kaffeemaschinen gehört haben und versuchen, herauszufinden, ob Sie selbst in eine investieren sollten. 

Die Antwort lautet Nein, Sie sollten keine Salbei-Kaffeemaschine kaufen.

Der Grund, warum ich das sage, ist, dass Sie sich klar darüber sein müssen, welche Art von Kaffeemaschine benutzer Sie sind, bevor Sie wissen, welche Art von Kaffeemaschine Sie verwenden sollten, unabhängig davon, welche bestimmte Maschine Sie kaufen sollten. 

Die meisten Menschen erkennen nicht einmal, dass es verschiedene Arten von Kaffeemaschinenbenutzern gibt, und wenn sie dies nicht tun, können sie unmöglich wissen, welche Art von Kaffeemaschine für sie geeignet wäre. 

Verschiedene Arten von Salbei-Kaffeemaschinen für verschiedene Arten von Kaffeemaschinenbenutzern

Ich habe darüber in einer Reihe meiner letzten Beiträge gesprochen, darunter die besten Espressomaschinen für Espresso in Caféqualität während der Sperrung und die besten Barista-Setups für zu Hause . Der Grund, warum ich mich immer wieder wiederhole, ist, dass ich ehrlich glaube, dass es beim Kauf einer Kaffeemaschine von größter Bedeutung ist, dass Sie zuerst verstehen, welche Art von Kaffeemaschinenbenutzer Sie sind. 

Benutzer der Filterkaffeemaschine

Wenn Sie nach einer Kaffeemaschine suchen, aber hauptsächlich Filterkaffee trinken, führt die Suche nach „Kaffeemaschine“ zu vielen Ergebnissen, die nicht relevant sind. Dies liegt daran, dass Sie eine Filterkaffeemaschine benötigen, wenn Sie Filterkaffee möchten und eine Maschine Filterkaffee herstellen soll.

Es gibt viele Filterkaffeemaschinen, aus denen Sie auswählen können. Sehen Sie sich Filterkaffeemaschinen bei Amazon an , und Sie werden feststellen, dass es Ladungen gibt, die bei etwa 40 GBP beginnen.

Maennerwissen

Wodurch zeichnen sich gute Schlüsseldienste aus?

Es ist bekannt, dass es in der Branche der Schlüsseldienste sehr viele schwarze Schafe gibt, der ihre Kunden hemmungslos über den Tisch ziehen. Sie nutzen die Notlage ihrer Kunden gnadenlos aus und stellen eine enorm hohe Rechnung für eine Arbeit, die nur wenige Minuten dauert. Manchmal geben sie dann auch noch vor, dass die Tür verkeilt ist oder aus anderen Gründen nicht ohne Weiteres geöffnet werden kann. Dadurch steigen die Kosten dann noch einmal deutlich und der Kunde hat kaum eine Wahl. Glücklicherweise sind nicht alle Schlüsseldienste so und es gibt viele Monteure, die sich durch eine seriöse und faire Auftragsabwicklung auszeichnen. Doch wie kann man diese Anbieter eigentlich erkennen?

Ein guter Schlüsseldienst arbeitet nur in einem begrenzten Gebiet. Wenn am Ende fair abgerechnet wird, dann lohnt es sich für den Anbieter einfach nicht, eine Stunde oder länger zum Kunden zu fahren. Unseriöse Schlüsseldienste sind oft in einem deutlich größeren Radius tätig. Denn bei ihren überzogenen Rechnungen können sie es sich erlauben, hohe Kosten für die Anfahrt zu haben. Wenn man einen Schlüsseldienst beauftragt, dann sollte dieser also aus der Gegend kommen. Das sorgt für eine kurze Anfahrt und damit auch für eine geringere Rechnung. Außerdem zeigt die Erfahrung, dass ein lokaler Schlüsseldienst üblicherweise deutlich besser ist.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Preise. Unseriöse Schlüsseldienste werben oft mit richtigen Schnäppchen und werben mit einer Türöffnung für deutlich unter 50 Euro. Dabei handelt es sich aber nur um Lockangebote, die dann durch die Anfahrt, Materialkosten und weitere Aufschläge enorm teuer werden. Deshalb sollte man lieber einen seriösen Schlüsseldienst beauftragen, der sich die Lage erst einmal am Telefon schildern lässt oder sich vor Ort ein Bild macht, bevor er einen Preis nennt. Wer mehr erfahren möchte, um sich ein wenig besser über seriöse Schlüsseldienste zu informieren, der sollte sich auf der Webseite vom Schlüsseldienst Engelmann umschauen. Denn Engelmann ist ein hervorragendes Beispiel für einen seriösen Schlüsseldienst.

 

An den Notar für guten Rat

Die Abwicklung eines Nachlasses ist für die meisten Menschen keine alltägliche Tätigkeit. So simpel es scheinen mag, den Besitz und den Hausrat des Verstorbenen aufzuteilen, gibt es dennoch einiges zu bedenken. Solche Dinge können erhebliche Auswirkungen haben, wenn man sie übersieht.

Warum einen Notar beauftragen?

Es wird daher dringend empfohlen, den Notar um Rat zu fragen, wenn Sie etwas erben oder zu erben beabsichtigen. “Auch wenn ein Elternteil stirbt und der andere noch lebt”, rät der Notar ArkelStad Notarissen. “Das gilt für alle Beteiligten. Auf dem Gebiet der Steuervorteile gibt es alle möglichen Optionen. Es wäre bedauerlich, wenn Sie dies nicht richtig dokumentieren würden. Darüber hinaus können auch andere Angelegenheiten bei der Annahme eines Nachlasses eine Rolle spielen. Zum Beispiel, wenn es Schulden gibt. In einem solchen Fall sind Sie für diese Schulden verantwortlich, sobald Sie den Nachlass annehmen. Das wollen die meisten Menschen nicht. “

Wenden Sie sich an einen Spezialisten für Nachlassplanung

“Ein Besuch bei einem Notar ist wirklich sehr nützlich. Schließlich ist der Notar der Spezialist auf dem Gebiet des Nachlasses”, so der Notar weiter. “Bei uns ist eine solche Beratung völlig unverbindlich und kostenlos. Dies gilt auch für die einleitende Beratung zur Testamentserrichtung. Auf der Grundlage des Erstgesprächs erstellen wir einen Kostenvoranschlag. Das hängt natürlich von mehreren Faktoren ab. “

Wann verfassen Sie ein Testament?

Doch was ist ein guter Grund, ein Testament aufsetzen zu lassen? Der Notar erklärt es Ihnen: “Ein Testament ist einerseits dann ratsam, wenn Vermögenswerte wie Besitz, ein Haus, Ersparnisse oder besondere Gegenstände vorhanden sind, und andererseits, wenn die Beziehungen zwischen den Erben nicht optimal sind. Durch die Ernennung eines Willensvollstreckers oder Vergleichsverwalters beugen Sie unangenehmen Situationen vor und können sicher sein, dass der Nachlass ordentlich geregelt wird. In einem Testament halten Sie nicht nur Ihre Wünsche fest, sondern Sie erhalten von uns auch Tipps und Hinweise zu Dingen, die Sie ebenfalls berücksichtigen sollten. “

Leichte Annäherung und gute Führung

Ein Notar muss leicht zugänglich sein und den gesamten Prozess leiten. Keine schwammige Sprache, sondern einfach verständlicher Sprachgebrauch. Ein Notar soll Sie in einer Weise beraten, die Sie vollständig verstehen. Wir sind “Notare des gemeinen Volkes”.

Ratschlag für die Aktualisierung Ihres Testaments

Kommen Sie alle fünf Jahre bei einem Notariat vorbei, um Ihr Testament zu prüfen (unverbindlich und kostenlos). Schließlich können sich das Leben, die Situation und die Gesetzgebung von Menschen ändern.

Maennerwissen

8 Fakten, die Du über Tattoos vielleicht noch nicht gewusst hast

Schöne Tattoos sind im Moment sehr beliebt und werden gerne offen getragen. Waren Tattoos früher Seemännern und Strafgefangenen vorbehalten, werden Tattoos heute von jeder Generation und allen Bevölkerungsschichten getragen. Ein gut gemachtes Tattoo wird als Körperschmuck verstanden und kann die eigene Persönlichkeit unterstreichen.

Doch es gibt Dinge über Tattoos, die viele noch nicht gewusst haben:

Fakt 1: Tätowiermaschinen stechen 50 bis 3000 mal in der Minute

Modere Tätowiermaschinen stechen mit winzigen Nadeln 50 bis 3000 x in der Minute in die Haut, um gute Ergebnisse zu erzielen.

Fakt 2: Der am meisten tätowierte Mann

Der am meisten tätowierte Mann ist Gregory Paul Mc Laren und ist am ganzen Körper tätowiert, dazu gehört sogar die Innenseite der Augenlider, Mund, Ohren und auch seine Vorhaut. Der 1971 in Neuseeland geborene Mann nennt sich auch Lucky Diamond Rich und arbeitet u.a. als Schwertschlucker auf Festivals. Er gilt als 100 Prozent tätowiert.

Fakt 3: Engel und Herzen

Am beliebtesten als Tattoo-Motiv sind in Deutschland Engel und Herzen, so auch im Tattoostudio Frankfurt. Ein guter Tätowierer beherrscht hier allerdings zahlreiche schöne Variationen.

Fakt 4: Grün und Gelb geht schwer weg

Wer sich ein Tattoo per Laser entfernen lassen möchte, wird die Erfahrung machen, dass schwarz am schnellsten weggeht, grüne und gelbe Farbe gehen bei Laserbehandlungen am schwersten weg. Schwarz absorbiert schlichtweg mehr Laserwellen.

Fakt 5: Erster Profitätowierer in Amerika war ein Deutscher

Der erste professionelle Tätowierer in den USA war ein Deutscher: Martin Hildebrandt, der 1846 über Boston einreiste. Er hat in Amerika ab 1859 begonnen, Soldaten und Seeleute zu tätowieren.

Fakt 6: Brustwarzen-Rekonstruktion

Nach einer Brustkrebs-Behandlung werden häufig Brustwarzen über professionelle 3-D-Tätowierungen nachgebildet. Häufig werden dabei gute Ergebnisse erzielt, mit denen die Trägerinnen hochzufrieden sind.

Fakt 7: Auch Ötzi war tätowiert

Wer glaubt, Tätowierungen wären eine neuzeitliche Erscheinung, der irrt. Auch Ötzi, die Mumie, die man 1991 in den Alpen im Eis entdeckte und mehr als 5.000 Jahre alt ist, wies beim Fund 61 Tätowierungen auf. Damit wurden auch bis dahin geltende Theorien, dass Tätowier-Kunst erst 2 Jahrhunderte vor Christus in China entstanden sei, über den Haufen geworfen.

Fakt 8: Tätowiermaschine bereits 1891 erfunden

Die erste Tätowiermaschine, die patentiert wurde, findet sich in einem Patent von 1891 und geht auf ein Basismodell zurück, welches der Erfinder Thomas Edison bereits 1877 patentieren ließ.

 

 

Maennerwissen

Schluss mit teurem Parken am Flughafen Frankfurt

Das Parken an deutschen Flughäfen ist oft teurer als ein Freudenhaus-Besuch. Wer eine Woche während seines Urlaubs an einem deutschen Flughafen parkt, zahlt häufig über 200 Euro allein an Parkkosten. So kostet am Flughafen Frankfurt das Parken (im August 2020) z.B. 35 Euro am Tag, wenn man nicht eine cleverere Lösung findet. Das reißt oft ein zusätzliches Loch in die ohnehin geplünderte Urlaubskasse.

Doch für intelligente Reisende gibt es mittlerweile cleverere Lösungen für das Parken am Frankfurter Flughafen, die nicht nur preiswerter, sondern auch bequemer sind.

Auto abstellen und zum direkt zum Terminal gebracht werden

Wer richtig sparen will, stellt sein Auto ab, wird direkt zum Terminal gebracht und zahlt dafür in einer Woche weniger als andere für einen Tag Parken am Flughafen Frankfurt. Doch wie geht das?

Der Trick ist die vorherige Online-Buchung über o.a. Link zum preiswerten Parken für Abflüge am Flughafen Frankfurt. Man erhält dann einen Parkplatz zugewiesen, wo man sein Auto abstellt und erhält von dort einen Transfer direkt zum Terminal. Das ist nicht nur preiswerter, sondern auch bequem.

Am Rückkehr-Tag wie die Promis am Gate abgeholt werden

Am Rückkehr Tag kann man wie die Promis direkt am Gate abgeholt werden und wird direkt zu seinem Fahrzeug gefahren, wo man dann direkt seine Koffer in den Kofferraum laden kann und los geht’s. Was wie ein teurer VIP-Service für Promis aussieht, ist preiswerter, als wenn man sein Auto selbst in einem Terminal-Parkhaus abstellt und lange Wege von und zum Abflug und Ankunft-Terminal zu Fuß zurücklegt. Man zahlt überdies keine horrenden Parkrechnungen am Automaten, sondern eine preiswerte Rate, die deutlich unter den Parkkosten des Eigenparkens am Frankfurter Flughafen liegt. Probieren Sie es doch beim nächsten Abflug vom Flughafen Frankfurt einfach einmal selbst aus und sie werden schnell merken, wie bequem es sein kann, Geld beim Parken am Flughafen Frankfurt zu sparen.

 

 

Maennerwissen

Fünf Tipps zur kostengünstigen Sanierung

Irgendwann kommt die Zeit im Leben, wo Sie immer wieder an dieselbe Wand blicken und nicht glücklich sind. Sie brauchen eine Veränderung, weshalb eine Renovierung oder Sanierung die richtige Lösung ist. In manchen Fällen werden Sie auch förmlich dazu gezwungen, da die alten Baustrukturen nicht mehr den besten Eindruck machen. Natürlich wollen Sie nicht zu viel Geld für die Renovierung ausgeben, weshalb wir Ihnen die besten Tipps nennen.

Tipp 1: Einer der einfachsten Lösungen zum Geldsparen ist, wenn Sie an den Ecken und Enden sparen, die sich später noch ändern lassen. Zum Beispiel möchten Sie Ihre Küche renovieren, weshalb Sie die feinsten Türgriffe, Lichtschalter und Armaturen kaufen. Das treibt den Preis nach oben. Sparen Sie sich das aber und investieren eher in eine hochwertige Technik, ist das Geld deutlich besser angelegt. Außerdem können Sie solche Kleinigkeiten später noch ändern.

Tipp 2: Sanieren oder renovieren Sie nicht einfach drauf los, sondern erstellen Sie einen sorgfältigen Kostenplan. Darauf müssen alle Punkte festgehalten sein, welche anfallen. Also Materialien, Arbeiter, neue Leitungen und mehr. Sie können sich dabei von einem Fachmann unterstützen lassen. Haben Sie erst einmal den Kostenplan, sehen Sie, wo Sie noch einsparen können.

Tipp 3: Alle Tätigkeiten bei der Sanierung oder Renovierung können Sie kaum allein machen. Sie benötigen also die Hilfe von Handwerkern sowie Baufirmen. Statt jene zu engagieren, sollten Sie die Arbeiten ausschreiben, zum Beispiel im Internet oder einer Zeitung. Dort können sich Handwerker gegenseitig unterbieten, um sich den Auftrag zu sichern. Dadurch sparen Sie leicht mehr als 20 Prozent, abhängig von dem Umfang der Arbeiten.

Tipp 4: Bevor Sie irgendjemand engagieren oder irgendwas kaufen, sollten Sie die Preise immer vergleichen. Es gibt massive Unterschiede, die sich später auf die Kosten niederschlagen. Gerade in Hinblick auf die Materialien. Dennoch heißt das nicht, dass Sie immer das billigste vom billigen kaufen sollten. Qualität spielt eine größere Rolle, als die eigentlichen Kosten. Sollte also etwas mehr kosten, jedoch deutlich hochwertiger sein, entscheiden Sie sich lieber dafür.

Tipp 5: Es ist ein schönes Gefühl, wenn Sie einfach nur einen Auftrag vergeben müssen und sich so lange zurücklehnen, bis er erledigt wurde. Lassen Sie alles von Profis machen, ist das zwar entspannter, aber auch deutlich teurer. Deshalb sollten Sie einiges in Eigenregie machen. Natürlich nur soweit Ihre Fähigkeiten reichen. Sie können auch Freunde oder Verwandte fragen, ob jene Ihnen helfen. Je mehr Sie selbst machen, desto mehr Geld sparen Sie. Machen Sie aber nichts, womit Sie sich nicht auskennen.

Maennerwissen

Aufgepasst! Eine Alarmanlage für Ihr Heim

Für die eigene Sicherheit Ihrer Familie sollte Ihnen nichts zu teuer sein. Gewiss gibt es im Handel viele Möglichkeiten, wie Sie für mehr Schutz sorgen können. Zum Beispiel durch neue Schließsysteme, Bewegungsmelder oder sogar einen Wachhund. Einer der besten Lösungen ist aber eine Alarmanlage. Sie dient sowohl der Abschreckung, kann im Fall eines Einbruchs aber auch den Täter überführen. Deshalb sollten Sie nicht auf eine Alarmanlage verzichten.

 

Sorgen Sie für mehr Sicherheit

Eine Alarmanlage hat viele Vorteile, wobei es heute zahlreiche Modelle gibt. Gerade die Funk Alarmanlage ist zu empfehlen, denn jene ist auch ohne direkten Kabelanschluss anwählbar. Bevor Sie aber eine Alarmanlage installieren, sollten Sie für den Basisschutz in Ihrem Heim sorgen. Wichtig ist deshalb, dass Sie Türen und Fenster sichern. Gerade Fenster gelten als beliebter Zugangspunkt für Einbrecher. Auch jetzt kann eine Alarmanlage helfen, denn jene kann mit den Türen und Fenstern verbunden werden. Öffnet sie jemand, macht sich der Alarm bemerkbar. Insofern dient eine Alarmanlage vor allem der Abschreckung, denn Sie wollen von vornherein verhindern, dass irgendjemand bei Ihnen einbricht. Das ist auch der Grund, weshalb Sie die Anlage nicht verstecken, sondern offen sichtbar platzieren.

 

Nur hochwertige Modelle

Entscheiden Sie sich aber nicht für irgendein Modell, denn es gibt auch einige schwarze Schafe auf dem Markt. Wichtig ist, dass die Alarmanlage immer die passende Zertifikation mitbringt. Es muss sich um ein geprüftes System handeln, welches wiederum einen zuverlässigen Schutz bietet. Von daher ist es gut, wenn Sie sich an einen Fachmann wenden. Hier erhalten Sie eine umfangreiche Beratung und es kann zusammen erarbeitet werden, welche Lösungen für Sie geeignet sind. Wünschen Sie sich noch mehr Schutz, sollten Sie neben einer Alarmanlage auch eine Videoüberwachung installieren. Sie kann mit der Alarmanlage verbunden werden und erlaubt nun den Ton- und Videomitschnitt. Selbstverständlich ist es wichtig, dass Sie die Kamera auf einen Punkt richten, der einen guten Blickwinkel erlaubt. Sollte nun wirklich jemand einbrechen, haben Sie alles auf Video.

 

Förderungen vom Staat

Natürlich ist ein Sicherheitssystem nicht umsonst, doch zum Glück gibt es staatliche Förderungen. Je nach eigener Situation können Sie 100 bis maximal 1.500 Euro vom Staat erwarten. Dafür müssen es nicht immer die Hightech-Sicherheitssysteme sein, sondern schon bei Maßnahmen ab 500 Euro können Sie einen Zuschuss erwarten. Wichtig: Stellen Sie zuerst den Antrag und beginnen Sie dann die Installation. Im Nachhinein ist es oftmals nicht mehr möglich, dass Ihr Antrag bewilligt wird. Achten Sie auf all diese Punkte, leben Sie in einem sicheren Heim.

Maennerwissen

Welcher Server für ein kleines Unternehmen?

Als Einzelperson müssen Sie sich keinen Gedanken über einen Server machen, doch als Unternehmen sieht es direkt anders aus. Ab einer Personenzahl von zwei sollte ein Server angelegt werden, denn er hat die einfache Aufgabe, die verschiedenen Firmendaten zu speichern und allen Mitarbeitern zugänglich zu machen. Das heißt, Ihre Daten werden nicht nur auf Ihrem PC gespeichert, sondern auf den Server, der von allen genutzt werden kann. Die Frage ist, ob Sie sich für einen herkömmlichen Server oder NAS entscheiden sollen.

 

Was bietet ein klassischer Server?

Es gibt heute viele unterschiedliche Servertypen, aus denen Sie auswählen können. Natürlich kommt es darauf an, welche Ansprüche Sie an den Server stellen und welches Unternehmen Sie leiten. Zum Beispiel bietet ein DNS-Server die Verknüpfung von IP-Adressen mit Domainnamen. Der DHCP-Server weist den einzelnen Geräten, welche sich im Netzwerk befinden, eigene IP-Adressen zu. Dennoch ist die Hauptaufgabe des Servers immer gleich, denn er dient der Verwaltung von Ressourcen innerhalb des Netzwerks. Sie erhalten nun diverse Tools zur Speicherung, gemeinsamen Nutzung und der Zusammenarbeit von Dateien. Außerdem können Sie benutzer- oder gerätespezifische Berechtigungen erteilen. Natürlich sind die Möglichkeiten noch vielfältiger.

 

NAS – Was ist das?

Als Alternative zum klassischen Server gibt es NAS. NAS steht für „Network Attached Storage“ und beschreibt bereits, um was es sich handelt. Es ist also ein Gerät, welches speziell dafür entwickelt wurde, Daten zu speichern und jene anschließend leicht zugänglich zu machen. Im Grunde arbeitet NAS dabei wie ein Server, doch es gibt auch einige Unterschiede. In erster Linie erhalten Sie mehr Grundeinstellungen, jedoch reduzieren sich die möglichen Anpassungen. Zugleich benötigen Sie eine Software vom NAS-Hersteller, denn NAS ist nicht mit irgendwelchen Drittanbietern kompatibel. 

 

Die bessere Lösung

Wir können Ihnen nicht sagen für welche Variante Sie sich entscheiden sollen. Beide Seiten haben ihre Vor- und Nachteile, weshalb es komplett auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ankommt. Zum Beispiel ist der klassische Server deutlich benutzerfreundlicher und bietet mehr Leistungen, doch NAS durch wenige Wartung und Konfiguration. Deshalb ist NAS vor allem für Unternehmen gut, welche keine eigene IT-Abteilung besitzen. Aber auch kostentechnisch gibt es Unterschiede, denn in der Regel kostet ein klassischer Server mehr als NAS.

Maennerwissen

Kaum bekannt, doch unverzichtbar: Moringa

Heilpflanzen und -bäume gibt es viele, doch kaum einer kennt Moringa. Es handelt sich um einen kleinen Wunderbaum, dessen Blätter als Multivitaminpräparat gelten. In Europa ist Moringa jedoch kaum bekannt, was aber mehr als schade ist. Immerhin zählt der Baum mit zu den nährstoffreichsten Pflanzen der Welt und bietet allein 90 essenzielle Nährstoffe. Weshalb Sie nicht mehr auf Moringa verzichten sollten, zeigen wir Ihnen.

 

Viele Namen

In Deutschland ist Moringa oftmals nicht unter den Namen bekannt, sondern der Baum wird auch als Klärmittelbaum, Behenbaum, Pferderettichbaum oder Meerrettichbaum bezeichnet. Die beiden letzten Namen beziehen sich dabei auf die Wurzeln, denn jene schmecken stechend brennend wie Meerrettich. Grundsätzlich gehört Moringa aber zur Familie der Bennussgewächse, wo er vor allem in Indien sowie auf der Arabischen Halbinsel wächst. Aber auch in Ostafrika ist Moringa zu finden. Um zu gedeihen benötigt der Wunderbaum viel Hitze und relativ viel Feuchtigkeit. Deshalb wächst er auch am besten bei Temperaturen zwischen 12 und 40 Grad sowie mindestens 500 Millimeter Jahresniederschlag. Voll ausgewachsen ist der Baum stattliche acht mehr hoch, wobei es überraschend ist, wie schnell Moringa wächst. Pro Jahr sind nämlich vier Meter kein Problem.

 

Reich an verschiedenen Vitaminen und Nährstoffen

Sicherlich ist der Moringabaum schön anzusehen, doch seine große Besonderheit steckt im Inneren. Der Baum bietet einen hohen Gehalt an Kohlenhydraten sowie Protein. Deshalb gilt er auch als perfekte Nahrung für Hungergebiete. Gerade in Afrika kommt es häufig zur Erblindung und dem Kindstod durch einen Mangel an Vitamin A, doch auch durch Durchfall sterben jedes Jahr Millionen von Kindern. Genau diesen Kindern könnte durch Moringa geholfen werden. Ebenso gut ist die Pflanze als Nahrung für schwangere sowie stillende Mütter. 

 

Ein reiner Schutzcocktail

Im Grunde kann der gesamte Baum genutzt werden, von den Wurzeln bis zu den Samen. Jedoch legen wir Ihnen vor allem die Verwendung der getrockneten Blätter ans Herz. Sie enthalten zahlreiche wichtige Nährstoffe, wie Vitamin A, Kalium, Calcium oder Eisen. Selbst Aminosäuren, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe sind nicht weit. Von daher wird Moringa auch bei einer Vielzahl von Krankheiten und Beschwerden verschrieben, wie Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Bluthochdruck, ein schwaches Immunsystem oder Schlafstörungen. Selbst als Unterstützung beim Krebskampf hilft die Pflanze.

Einen Schlosser für Ihre Airbnb anstellen

Früher oder später werden Airbnb-Besitzer mit Problemen konfrontiert, wenn Gäste anwesend sind. Wahrscheinlich wissen Sie bereits, wie wichtig es ist, Notfallpläne zu haben, aber es ist Ihnen vielleicht nicht in den Sinn gekommen, Schlüsselprobleme in Ihre Liste der Eventualitäten aufzunehmen. Hier ist, was Sie über die Beauftragung eines Schlüsseldienstes für Ihre Airbnb wissen sollten.

Reaktionsphasen

Es ist immer einfacher, ein Problem anzugehen, wenn man es in Schritte zerlegt. Dies sind die Reaktionsstufen für einen wichtigen Notfall:

Benachrichtigung über das Problem: Es ist sehr wichtig, dass Ihre Airbnb-Gäste wissen, wie sie Sie in einem Notfall kontaktieren können. Ebenso wichtig ist es für Sie, sich daran zu gewöhnen, regelmäßig nach Benachrichtigungen zu suchen. Kein Gast wird Ihnen eine gute Überprüfung hinterlassen, wenn Sie ihn den halben Tag vor Ihrem Anwesen stehen lassen, ohne sich beraten zu lassen, was zu tun ist.

Verstehen Sie die Bedürfnisse Ihres Gastes: Airbnb-Gäste sind im Urlaub, oft weit weg von zu Hause. Sie kennen die Nachbarschaft nicht, und sie wissen nicht, an wen sie sich für Hilfe wenden können. Ihre Rolle als Gastgeber besteht darin, verständnisvoll, ansprechbar und unterstützend zu sein.

Sie müssen das Problem sofort lösen: Hier kann ein vertrauenswürdiger Schlosser, der in Bereitschaft ist, den Tag retten. Schlosser müssen sicher sein, dass die Person, die Zugang zu einem Grundstück beantragt, das Recht hat, dort zu sein. Wenn Sie eine Beziehung zu einem örtlichen Schlosser haben, der weiß, dass Sie ein Airbnb betreiben, wird die Sache für den Gast wesentlich reibungsloser ablaufen. Wenn Sie keinen Schlosser in Bereitschaft haben, ist es an der Zeit, ans Telefon zu gehen und schnell einen zu finden! Dennoch sollten Sie niemals auf Qualität verzichten. Die Erfahrung, die Ihr Gast mit dem Schlüsseldienst macht, ist letztlich eine Reflexion über Sie.

Kompensieren Sie den Gast: Eine Entschädigung sollte immer mit einer herzlichen Entschuldigung beginnen. Wenn der Aufenthalt des Gastes gestört wurde, kann eine finanzielle Entschädigung angebracht sein. Versetzen Sie sich nach bestem Wissen und Gewissen in die Lage des Gastes.

Rekapitulation und Zukunftsplanung: Niemand begibt sich in eine Notsituation. Nachdem das Problem gelöst ist, besprechen Sie die Situation mit dem Gast. Geben Sie dem Gast keine Schuld, sondern versuchen Sie herauszufinden, was passiert ist, damit Sie es in Zukunft verhindern können.

Gemeinsame Airbnb-Schlüsselprobleme

Da die menschliche Natur so ist, wie sie ist, können sich Airbnb-Besitzer ab und zu mit unglaublich ungewöhnlichen Problemen konfrontiert sehen. Glücklicherweise fallen die meisten Schlüsselprobleme jedoch nur in einige wenige Gruppen.

Der Gast kann die Schlüssel nicht finden: Wenn Sie sich auf traditionelle Schlüssel verlassen, sollte immer ein Ersatzschlüssel an einem nahegelegenen Ort, z.B. bei einem Nachbarn, verfügbar sein. Wenn der Gast die Schlüssel nicht finden kann, überprüfen Sie noch einmal, ob er an der richtigen Stelle sucht. Wenn dies der Fall ist, lassen Sie ihn wissen, wo er den Ersatzschlüssel finden kann, und bieten Sie ihm an, an einem Ort vor Ort Getränke zu kaufen, um die Unannehmlichkeiten auszugleichen.

Die Tür lässt sich nicht öffnen: Informieren Sie Ihre Gäste im Voraus, wenn die Tür mehrere Schlösser hat, zum Kleben neigt oder anderweitig knifflig ist. Wenn Ihnen mitgeteilt wird, dass sich die Tür nicht öffnet, führen Sie den Gast telefonisch durch jeden Schritt. Wenn Sie ein intelligentes Schloss mit einem Code verwenden, ändern Sie den Code aus der Ferne, während der Gast am Telefon ist. Wenn Sie herkömmliche Schlüssel verwenden, bitten Sie den Gast, den Ersatzschlüssel abzurufen und auszuprobieren. Wenn sich die Tür immer noch nicht öffnen lässt, rufen Sie Ihren vertrauenswürdigen Schlosser um Hilfe.

Beachten Sie, dass die meisten intelligenten Schlösser über traditionelle Schlüssel-Backups verfügen. Lassen Sie im Falle eines elektronischen Ausfalls immer einen traditionellen Schlüssel an einem sicheren Ort.